Bewerbungstipps

Allgemeine Bewerbungstipps

  1. Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete
  2. Das Verfassen Ihres Bewerbungsbriefs und Lebenslaufs
  3. Die Reaktion auf Ihre Bewerbung
  4. Einladung und Vorbereitung für das Bewerbungsgespräch
  5. Das Bewerbungsgespräch in 3 Phasen
  6. Ein Dankschreiben (Post oder E-Mail) nach dem Bewerbungsgespräch
  7. BKV hilft Ihnen

Tipps für Ihre Online-Bewerbung
Bei einer Bewerbung über das Internet gelten die gleichen Richtlinien wie für eine herkömmliche Bewerbung. Außerdem gibt es für das Online-Bewerben noch einige weitere Punkte, die Sie beachten sollten. Lesen Sie sich die folgenden Tipps bitte sorgfältig durch und vermeiden Sie die klassischen Fehler.

Versenden Ihrer Bewerbung per E-Mail

  1. Geben Sie in der Betreff-Zeile bitte deutlich an, dass es um eine Bewerbung geht
  2. Denken Sie über die E-Mail-Adresse nach, die Sie benutzen
  3. Hängen Sie Ihr Bewerbungsschreiben und Ihren Lebenslauf an die E-Mail an
  4. Fassen Sie sich kurz!
  5. Achten Sie darauf, dass das Layout Ihres Briefs und Lebenslaufs beibehalten bleibt, wenn der Leser sie öffnet
  6. Verschicken Sie Ihren Brief und Lebenslauf in einem üblichen Dateiformat.

Bewerbung über ein Online-Bewerbungsformular
Online-Bewerbungsformulare können sich stark voneinander unterscheiden, aber auch hier gelten die gleichen Richtlinien wie bei einer Bewerbung per E-Mail. Wenn auf dem Formular die Möglichkeit zum Upload Ihres gesamten Bewerbungsschreibens und Ihres Lebenslaufs geboten wird, sollten Sie sie immer nutzen. Die Organisation zeigt durch diese Möglichkeit schließlich, großen Wert darauf zu legen.

Achten Sie bitte darauf, dass Arbeitgeber auch Sie finden können
Bei vielen Jobbörsen können Sie ein persönliches Profil einrichten. Es hängt von der jeweiligen Jobbörse ab, welche Angaben Sie hier eintragen können. Wenn Arbeitgeber auf der Suche nach Bewerbern sind, können Sie über ein solches Profil gefunden werden. Sollte Ihr Profil zu dem Stellenangebot passen, können Sie zu einem Gespräch eingeladen werden.

Das klingt einfacher, als es ist. Nur die wirklich guten Profile sind für Arbeitgeber auch reizvoll. Nachstehend haben wir ein paar Tipps für Sie, damit Ihr persönliches Profil so ansprechend wie möglich wird.

  1.  Gefunden werden:  Achten Sie darauf, dass Ihr Profil möglichst umfassend ist. Arbeitgeber suchen anhand von Stichwörtern nach einem geeigneten Profil. Dabei kann es sich um allgemeine Begriffe aber auch um Tätigkeitsbezeichnungen, Branchen, Ausbildungen oder Orte handeln. Wenn diese Angaben für Ihr Profil relevant sind, möchten Sie natürlich bei den Suchergebnissen ganz oben mit dabei stehen. Füllen Sie Ihr Profil daher möglichst komplett aus.
  2. Aktuall bleiben: Sorgen Sie dafür, dass Ihr Profil immer auf dem neuesten Stand ist. Es wäre doch schade, wenn ein möglicher Arbeitgeber Ihr Profil übergeht, weil Sie Ihre gerade abgeschlossene Ausbildung oder Ihre aktuellsten Arbeitserfahrungen noch nicht hinzugefügt haben. Verwalten Sie Ihr Profil deshalb aktiv. Das gilt auch für den mit dem Profil verknüpften Lebenslauf.
  3. Privatsphäre: Obwohl es sinnvoll ist, dass Sie Ihr Profil möglichst komplett ausfüllen, empfiehlt es sich manchmal, nicht alle Angaben öffentlich ins Netz zu stellen. Sie können zum Beispiel Ihre persönliche Angaben schützen, wenn Sie nicht wollen, dass Ihr jetziger Arbeitgeber Ihr Profil finden kann. Denken Sie dabei aber daran, dass Ihr Profil vielleicht weniger schnell aufgerufen wird, wenn weniger Informationen angeführt sind. Hier müssen Sie eine Abwägung zwischen Privatsphäre und Berufschancen treffen.

Möchten Sie weitere Informationen oder Tipps? Sprechen sie dann bitte mit einem unserer Berater. Wir bieten auch eine Betreuung bei Karrieregesprächen. Wenden Sie sich für weitere Informationen bitte telefonisch (+49 (0)2161 – 2779555) oder per E-Mail (h.fetz@aerztestelle.de) an BKV.